Die Herstellung von Wintergärten und der Terrasseneinbau ist keine exakte Branche. Jede einzelnen Wintergärten, Terrassen, Häuser, Ansprüche, Vorstellungen  usw. sind unterschiedlich. Den Preis beeinflusst am meisten die Art und Qualität der verwendeten Materialien, Typ der Fenster, Türen und der Verglasung usw…
Deshalb ist die Vermessung und Besprechung vor Ort notwendig, wir helfen dem Kunden die Lösung zu finden, welche seine Vorstellungen am besten widerspiegelt.

Die Kosten der Montage, des Abrisses, des Transportes betragen 20 % des Materialpreises. Im Zeitpunkt des Vertragsabschlusses muss man von dem Materialpreis gerechneten 50 % als Vorschuss bezahlen. Bei der Auslieferung der Konstruktionen muss man die aus dem Materialpreis gerechneten restlichen 50% bezahlen. Das Arbeitsentgelt ist nach der Fertigstellung bei der Übergabe zu bezahlen.

Zu dem vorläufigen Angebot des Wintergartens brauchen wir die Größe der Grundfläche (Breite + Länge) und Höhe.

Warum sind zwei gleich scheinende Angebote unterschiedlich? Warum ist es anders, wenn es genau so aussieht?

Profilqualität

Der Preis wird durch die Qualität und Art der bei der Herstellung und Ausführung des Wintergartens verwendeten Materialien beeinflusst. es ist nicht egal, welche Qualität das verwendete Profil hat:

  • In welchem Land wird es hergestellt?
  • Wie groß ist die Wandstärke?
  • Sind die Kammer richtig ausgeformt worden?
  • Wie viel ist die Garantie, und wird sie wirklich übernommen?

Die Partner-Doors GmbH verwendet die Roplasto Kunststoffprofile aus Deutschland. Die Qualität dieser Profile unterliegt keinem Zweifel.

Qualität der Absteifungen

Wichtig ist bei den aus Kunststoff gebauten Wintergärten die Qualität der Absteifungen. In den Wintergärten darf man ausschließlich Aluminium-Absteifungen benutzen!
Wir haben leider auch solchen 2-3 Jahre alten Wintergarten gesehen, wo an mehreren Stellen Rostfluss sichtbar war. Es ist nicht nur ästhetisch sondern auch technisch unannehmbar! Die Eisenmaterialien können nach der Zeit schwächer werden.

Verglasung

Den Wärmedurchgangskoeffizient bezeichnet der sog. K-Wert. Der K-Wert von zwei gleich aussehenden zweischichtigen Verglasungen kann bedeutend abweichen. K-Wert des von uns als Standard verwendeten zweischichtigen Glases ist 1,3. Das gleiche Glas mit Argon gefüllt K=1,0. Bei den dreischichtigen Gläsern ist K 0,7!

Garantie und Ausführung

Alle Arbeitsvorgänge von der Erstellung des Angebots bis zum Einbau der von uns vertriebenen und hergestellten Produkte machen und kontrollieren wir selbst. So können wir das Fehlerrisiko  minimieren und sichern, dass die von uns produzierten, hergestellten, gelieferten und eingebauten Türen, Fenster, Wintergärten auch nach Ablauf der Garantiefrist zur Zufriedenheit der Auftraggeber funktionieren.